Jeansrock aus alter Jeans

Jeansrock aus alter Jeans Titelbild

Jeansrock aus alter Jeans

Du liebst deine Jeans, aber die ist an den Beinen kaputt und müsste eigentlich weggeworfen werden? Dann versuch es doch mal mit einem Rock-Upcycling aus deiner Jeans. So bekommst du einen tollen Jeansrock aus alter Jeans!

Noch mehr Ideen für Upcycling gibt’s in meiner Kategorie “Jeans Upcycling”.

Hinterlasse mir einen Kommentar, welche Upcyclings ich noch für dich ausprobieren soll!

Aber jetzt zeig ich dir erstmal, wie du aus deiner alten Jeans einen tollen Rock zaubern kannst!

Was brauchst du für deinen Jeansrock aus alter Jeans?

Für deinen Jeansrock aus alter Jeans brauchst du:

Die Teile für deinen Jeansrock aus alter Jeans vorbereiten

Schneide an deiner Jeans die Beine ab, indem du einen leichten Bogen schneidest. Achte dabei darauf, dass die mittlere Beinnaht nun schon offen sein sollte, wie das bei einem Rock normal ist.

Jeansrock aus alter Jeans - Hose abgeschnitten

So sieht die Hose dann ohne Beine aus

Als nächstes schneidest du deine beiden Stoffstreifen zu. Da wir die Streifen kräuseln wollen, schneidest du am besten einen Streifen über deine komplette Stoffbreite zu. Die Breite deiner Streifen richtet sich danach, wie lang dein Rock werden soll. Die beiden Streifen werden untereinander angenäht und ergeben dann quasi einen Lagenlook, d.h. ein Streifen sollte länger sein als der andere. Zum Messen ziehst du deine abgeschnittene Jeans am besten an und misst dann ab der Kante bis dahin, wohin der Rock gehen soll. Dann addierst du ca. 3-4  cm auf diese Länge drauf für die Nahtzugabe und den Saum deiner Teile.

Jeansrock aus alter Jeans - Streifen übereinander

Deine beiden Stoffstreifen werden später so übereinander auf den Rock genäht

Ich mag Röcke am liebsten knielang oder etwas länger, deswegen habe ich meine beiden Streifen 40 cm und 30 cm breit gemacht. Miss jetzt den Umfang deiner Jeans am Rand aus, um zu wissen, wie weit du die beiden Streifen einkräuseln musst. Bei mir sind das auf einer Seite 60 cm, also muss ich meine Streifen insgesamt auf 120 cm kräuseln.

Jeansrock aus alter Jeans - Saum messen

Der Saum meiner alten Jeans ist 120 cm lang

Als nächstes kräuselst du die beiden Streifen. Das geht ganz einfach: Nähe am besten mit einer Kontrastfarbe über die komplette Breite deines Streifens mit einer Stichlänge von 5 mm (das Größte, was geht). Mach das Ganze zwei bis drei mal nebeneinander und schau dabei, dass deine drei Nähte innerhalb deiner Nahtzugabe von 1,5 cm bleiben und lass jeweils ein längeres Stück des Fadens stehen. Das sieht dann so aus:

Jeansrock aus alter Jeans - Kräuselnaht

So sehen deine Kräuselnähte aus, bevor du den Stoff kräuselst

Jetzt beginnst du, auf beiden Seiten an den Nähten zu ziehen, und siehe da, der Stoff kräuselt sich. Verteile die gekräuselten Falten immer mal wieder über die Breite des Streifens und mach das Ganze so lange bis dein Streifen auf die gewünschte Breite geschrumpft ist.

Jeansrock aus alter Jeans - gekräuselte Streifen

So sehen die Baumwollstreifen für deinen Jeansrock aus alter Jeans fertig gekräuselt aus

Jetzt hast du alle Teile für deinen Jeansrock aus alter Jeans vorbereitet.

Den Jeansrock aus alter Jeans nähen

Um deine Streifen jetzt an die Jeans annähen zu können, musst du zuerst eine der beiden Seitennähte vorsichtig mit einem Nahttrenner einige Zentimeter weit auftrennen.

Jeansrock aus alter Jeans - Seitennaht offen

Es reicht, wenn du eine Seitennaht mit dem Nahttrenner öffnest

Hier setzt du nun deine Streifen an. Dafür legst du die beiden Streifen zuerst bündig längs aufeinander. Wenn du möchtest. kannst du auch zuerst die beiden Streifen aneinander festnähen. Jetzt legst du die beiden Streifen bündig rechts auf rechts an die Schnittkante der Hose und steckst sie fest. Der kürzere Streifen kommt dabei nach innen. Dann nähst du die Streifen mit einer Nahtzugabe von 1,5 cm fest.

Jeansrock aus alter Jeans - Streifen in Seitennaht

Die Streifen für deinen Jeansrock aus alter Jeans steckst du auf den Saum

Prüfe einmal ringsherum, ob deine Kräuselnähte unsichtbar sind. Falls ja, kannst du überlegen, ob du sie dran lassen möchtest. Wenn man sich aber irgendwo durchscheinen sieht, trenne sie lieber vorsichtig auf. Deine Kräuselung hält nun auch so, weil die Streifen ja an der Jeans festgenäht sind. Nachdem du das gemacht hast, versäuberst du die Naht von innen noch mit einem Zickzackstich.

Jeansrock aus alter Jeans - versäuberte Naht

So sieht deine versäuberte Naht am Jeansrock aus alter Jeans aus

Falls ein Teil übersteht, kannst du es einfach mit deiner Stoffschere abschneiden. Wenn du möchtest, kannst du jetzt von oben noch ein Webband über die Naht nähen. Als letztes drehst du deinen Jeansrock aus alter Jeans nun auf links und nähst die Seitennaht zu. Achte darauf, dass deine beiden Streifen dabei bündig rechts auf rechts aufeinander liegen. Versäubere die Naht anschließend mit einem Zickzackstich.

Jeansrock aus alter Jeans - Seitennaht nähen

Als nächstes nähst du die Seitennaht an deinem Jeansrock aus alter Jeans zu

Zum Schluss säumst du deinen Jeansrock aus alter Jeans noch, indem du die untere Kante der Streifen zweimal je 1cm umbügelst und dann von oben abnähst. Und schon ist dein Jeansrock aus alter Jeans fertig! Viel Spaß damit!

Jeansrock aus alter Jeans fertig

Viel Spaß mit deinem Jeansrock aus alter Jeans!

Ach so, ein Tragebild von mir im Jeansrock aus alter Jeans bekommst du natürlich auch noch:

Ich in Jeansrock aus alter Jeans

Und so sieht der Rock dann an mir aus!

 

Hol dir weitere Inspiration und Hilfe in der ultimativen Facebook-Gruppe zum Thema “Jeans nähen”!

Lass dir keine Updates mehr entgehen und hol dir meinen wöchentlichen E-Mail-Newsletter mit noch mehr Tipps und Tricks!

 

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:

Nähverrückt - Nähplatztour Jeans-Handyhülle Pinterest Schnittmuster vorbereiten Jeans Turnbeutel

 

(*) Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du etwas bestellst. Für dich selbst ändert sich dadurch aber nichts am Preis!

 

No Comments

Add your comment